30.03.2014

Dr. Jürgen Guldner wird neuer Chefarzt der Püttlinger Neurologie


Bisheriger Chefarzt Dr. Helmut Jäger bleibt Ärztlicher Direktor

Am 1. April 2014 übernimmt Dr. Jürgen Guldner die Nachfolge von Dr. Helmut Jäger als Chefarzt der Klinik für Neurologie im Knappschaftsklinikum Saar in Püttlingen. Im Mittelpunkt stehen für Dr. Guldner 3 Aufgaben: Er möchte die Neurologie verstärkt an den Wandel in der Altersstruktur der Bevölkerung anpassen, die Schlaganfallversorgung weiter ausbauen und die Schlafmedizin stärken. Dr. Helmut Jäger bleibt weiterhin als Ärztlicher Direktor im Krankenhaus Püttlingen tätig und betreut weiter seine privaten ambulanten Patienten in der Neurologie.

Ein wesentliches Ziel von Dr. Guldner ist es, die Klinik für Neurologie an die medizinischen Herausforderungen der Zukunft anzupassen. Dazu zählt vor allem die veränderte Altersstruktur der Bevölkerung. „Immer mehr Patienten mit zahlreichen Erkrankungen und altersspezifischen Problemen nehmen die Hilfe eines Krankenhauses in Anspruch“, erklärt der neue Chefarzt. Dazu zählen auch Demenz und Verwirrtheit im Krankenhaus, die immer mehr in den Vordergrund treten. Dank seiner geriatrischen und neurologischen Ausbildung möchte Dr. Guldner neue innovative Ansätze in die Versorgung dieser Patienten mit einbringen: Medizinische Problemfelder sollen bei älteren Patienten rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Dazu zählen oft die eingeschränkte Mobilität, Probleme bei der Selbstversorgung sowie schlechte Gedächtnisleistungen oder Stimmungszustände. „Viele ältere Patienten nehmen eine Vielzahl von Medikamenten. Daher ist es wichtig, unerwünschte Arzneimittelwirkungen rechtzeitig zu erkennen und vorzubeugen“, so Dr. Guldner.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt der neue Chefarzt in den Ausbau der Schlaganfallversorgung in Püttlingen. Neben einer zertifizierten Stroke Unit verfügt das Krankenhaus über ein dreifach zertifiziertes Gefäßzentrum sowie eine neurologische Frührehabilitation. „Damit ist an diesem Standort eine im Saarland einzigartige, umfassende Versorgung von Schlaganfallpatienten aus einer Hand möglich“, ergänzt Dr. Guldner.

Der international anerkannte Experte auf dem Gebiet der Schlafmedizin wird diesen Fachbereich weiter stärken. In der Vergangenheit hatte er in Püttlingen bereits ein akkreditiertes und prozessqualitätsgesichertes Schlaflabor aufgebaut, das ein hohes Niveau in der schlafmedizinischen Diagnose und Therapie sicherstellt.

Dr. Guldner kehrt zu seinen Wurzeln in Püttlingen zurück
Als Facharzt für Neurologie und Psychiatrie führt Dr. Guldner auch die Zusatzbezeichnungen des Facharztes für Schlaf-, Rehabilitations- und Palliativmedizin. Von der Europäischen Schlafforschungsgesellschaft (ESRS) wurde er als einziger Arzt im Saarland als „Europäischer Somnologe“ anerkannt. Ebenso hat er im vergangenen Monat die Weiterbildungszeit zum klinischen Geriater absolviert.
Nach Ende seines Studiums hat Dr. Guldner seine Facharztausbildung als Assistenzarzt in der Neurologie des Knappschaftskrankenhauses Püttlingen unter der Leitung von Dr. Lischewski begonnen. Sein weiterer Weg führte ihn an die Universitätsklinik Freiburg im Breisgau sowie an das Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München. Von dort kehrte er als Oberarzt in die Neurologie in Püttlingen zurück, wo er dann bis zum Jahre 2012, zuletzt als Leitender Oberarzt, tätig war. 2013 wechselte er an das Caritasklinikum St. Theresia nach Saarbrücken, wo er als Sektionsleiter erfolgreich eine geriatrische Abteilung etablierte.