<i>Aufklärungsgespräch</i>

Zum Narkoserisiko

  • …wie sicher sind Narkose und Regionalanästhesie?
    Antwort: Geschultes Personal, moderne Überwachungstechnik und gut steuerbare Medikamente haben Narkosen und Regionalanästhesien sehr sicher werden lassen. Genaueres erfahren Sie im persönlichen Gespräch mit Ihrem Narkosearzt.
  • …wer macht die Narkose oder Regionalanästhesie?
    Antwort: Für jeden Eingriff stehen für unseren Patienten ein Narkoseteam aus Pflegekraft und Narkosearzt bereit. Beide sind speziell ausgebildet und betreuen Sie während des gesamten Eingriffes.
  • …gibt es verschiedene Möglichkeiten einen Eingriff schmerzfrei durchzuführen?
    Antwort: Ja, oft gibt es mehrere Wege einen Eingriff schmerzfrei durchzuführen. Ihr Narkosearzt kennt sie alle und wird vor dem Eingriff mit Ihnen zusammen das für Sie am besten geeignete Verfahren auswählen. Hierfür spielen insbesondere die Art des geplanten Eingriffes, der Gesundheitszustand und die persönlichen Wünsche unserer Patienten eine maßgebliche Rolle.
  • ...warum darf ich vor einer Operation nicht mehr essen oder trinken?
    Antwort: Durch eine Narkose werden neben dem Bewusstsein und der Schmerzempfindung auch die Schutzreflexe ausgeschaltet. Es besteht die Gefahr, dass der Mageninhalt eingeatmet wird. Die dann folgende Lungenentzündung kann lebensbedrohlich sein. Deshalb unsere Bitte: 6 Stunden vor der Anästhesie dürfen Sie nichts mehr essen. Klare Flüssigkeiten dürfen Sie noch bis maximal 2 Stunden vor der Anästhesie trinken. Lutschen Sie bitte kein Bonbon, kauen Sie kein Kaugummi und rauchen Sie nicht mehr. Ihre Medikamente dürfen Sie in Absprache mit Ihrem Anästhesisten noch mit wenig Wasser einnehmen.
  • ...kann ich während der Narkose wach werden?
    Antwort: Wenn Sie eingeschlafen sind ist der Anästhesist ständig bei Ihnen. Er überprüft und reguliert mittels moderner Überwachungsmethoden die Narkosetiefe und alle lebensnotwendigen Organfunktionen. Es gibt also keinen Grund sich Sorgen zu machen, dass Sie während der Narkose aufwachen würden.

 

Zur ambulanten Operation/Anästhesie

  • …kann ich nach einer Narkose wieder nach Hause gehen?
    Antwort: Ja, unter speziellen Bedingungen ist das bei kleineren Eingriffen möglich. Jedoch muss sichergestellt sein, dass Angehörige oder Freunde Sie nach der Operation begleiten und zuverlässig betreuen. Wie bei einem stationären Eingriff können Sie sämtliche Einrichtungen der Klinik nutzen. Sollte es der Gesundheitszustand unseres Patienten während des ambulanten Eingriffes erfordern, nehmen wir ihn auch stationär auf. Über die Möglichkeit, eine geplante Operation ambulant durchzuführen, informiert Sie der behandelnde Arzt. Zur Information erhalten alle unsere Patienten ein Merkblatt, in dem alles Wesentliche über das Vorgehen bei ambulanten Operationen zusammengefasst ist.

Dr. Klaus-Dieter Gerber
Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin
Klinik Sulzbach


Sekretariat:
Katja Scherf
Tel.: 06897 / 574-1141
Fax: 06897 / 574-1143
Email: anaesthesie.sulzbach@kksaar.de